Downtown Austin

Downtown Austin

Samstag, 29. September 2007

High Noon

Ich denke ich könnte auch einmal die Erklärung liefern für die Zeitangaben welche allgemein in Amerika verwendet werden -- AM und PM, auch bekannt als die 12-hour clock. Wer nicht Amerika bewandert ist wird sicher etwas Mühe haben damit da man in der alten Heimat eher mit der 24 Stunden Anzeige konfrontiert ist.

Wer hier vorschnell denkt, dass das wieder eine typisch amerikanische Erfindung oder dumme Mode der Amis ist, aufgepasst. Wer einen Kirchenturm mit Uhr in Sichtweite hat oder eine Armband Uhr hat mit Zifferblatt sollte sofort erkennen was Sache ist. Auch wenn sich in der alten Heimat die offizielle Angabe im 24-Stunden Zählung durchgesetzt hat ist das ein Mitbringsel und eine alte Geschichte zugleich aus Europa. Auch sagt man im Alltag nachwievor "20 Minuten vor 4 Uhr" und nicht "20 Minuten vor 16 Uhr", oder? Oder dann halt digital "es ist 15 Uhr 40". Anyways!

Was früher einmal in Europa üblich war ist -- trotz Computer und dem sonstigen Drang alles zu vereinfachen -- in Amerika weiterhin erhalten geblieben und auch die lateinischen Bezeichnungen für "vor dem Mittag" Ante Meridiem und "nach dem Mittag" Post Meridiem sind mit der Abkürzung am und pm im Sprachgebrauch allgegenwärtig und auch auf allen Uhrzeit Angaben zu finden.

Wenn man es mal verstanden hat ist es schnell intus und wer dann doch einmal die Zeit aus Gewohnheit noch mit fifteen fourty (15:40) angibt wird hier auch verstanden -- allerdings könnte man als Militärkopf angesehen werden. Zeit Notierung von 0 bis 24 Uhr sind im Militär der Standard allerdings in Hunderter Angabe. Tagwache ist dann zB nicht um five o'clock sondern um Ou-five-hundred. Das Null wird auch genannt aber nicht als Zero sondern wie der Buchstabe O ausgesprochen.

Konfus wird es vor allem beim Wechsel um 12 Uhr und die ersten Minuten und Stunde danach. Als einfache Regel gilt, dass die Stunde Null halt nicht mit einer oder zwei Nullen beginnt sondern mit 12, also der letzten Stunde wenn man so will auf dem Zifferblatt. So betrachtet irgendwie logisch, oder? Ich hatte aber gerade gestern meine kleine Mühe damit. Trotzdem versuchte mein Hirn aus alter Gewohnheit gestern die Zunge mit 00:30 zu übertölpeln welche das wohl absurd und als unnatürlich erachtete und dies energisch zurück wies. Hing ich folglich stammelnd am Telefon und mein Gesprächspartner hat zum Glück mein Elend erkannt und mich erlöst: "All right then, I'll give you a ring at 12:30" - "Yes, thank you [Dang it]". Die Klammer soll meine Gedanken repräsentieren und wurde nicht effektiv ausgesprochen.

Also, wenn es nun 12:01 ist vor dem Mittag (ante meridiem), ergo 12:01am, dann ist das folglich eine Minute nach Mitternacht. Eine Minute nach Mittag (post meridiem) ist entsprechend 12:01pm.

Nun kommt noch die schlaue Frage was ist denn nun mit genau noon (Mittag) oder genau midnight (Mitternacht). Sehr gute Frage und eine einfache Antwort! Genau so ist es richtig! Man sollte diese beiden Ereignisse nicht mit 12am oder 12pm versuchen darzustellen sondern als das was es ist: Noon or Midnight. Weitere Gedanken dazu vom NIST (National Institute of Standards and Technology).

Wer es nun doch unbedingt mit Ziffern ausdrücken will, oder es so geschrieben irgendwo liesst und sich nun am Schädel kratzt was nun gemeint ist, kann sich an folgende Regel halten. Wenn 12:00:00 genau Mittag ist (oder wäre, da bereits vorbei) ist alles was danach folgt post meridiem und entsprechend alles um Mitternacht, (Mist!) auch schon vorbei, bereits vor dem Mittag und somit ante meridiem. Man kann somit davon ausgehen, dass 12am Mitternacht ist und 12pm Mittag. Allerdings findet man unzählige Foren in welchen das zwar nicht angezweifelt wird aber immer ausgiebig diskutiert wird. Im Zweifelsfall also nachfragen und selbst am besten nie verwenden. Zum Glück gilt das Problem nur für zwei Mal 60 Sekunden am Tag.

Wer es noch auf den Punkt bringen will also zB auf Punkt Mittag sei an einen Western Film aus 1952 erinnert mit Gary Cooper -- High Noon.

Keine Kommentare:

Show Me The Money!