Downtown Austin

Downtown Austin

Donnerstag, 4. Oktober 2007

Bye-Bye Shorts

Wie ich das Ende August angekündigt habe bin ich nun ein full-time employee (fest angestellter Mitarbeiter). Das machte noch eine weitere Anpassung nötig nämlich bin ich jetzt auch voll in die Nachtschichtarbeit eingeteilt. Dazu habe ich mich sogar freiwillig gemeldet, denn es hat einerseits den Vorteil für mich, dass ich nun meinen Hund Lucky permanent zur Arbeit mitnehmen kann und anderseits gibt es einen 15% Lohnzuschlag. Auch nicht schlecht, oder?

Heute morgen war meine Schicht um 06:00am zu Ende und als wir nach draussen kamen hat es mich gleich etwas geschüttelt. Der Blick auf das Thermometer im Auto bestätigt meinen Verdacht. Es ist zum ersten Mal seit langer Zeit kühler als 20 °C und mit 66 Grad Fahrenheit sogar deutlich kühler als mein eigentlicher Referenzgrad die 70 °F was 21.1 °C entspricht. Einen niedrigeren Wert hatte ich das letzte Mal irgendwann im Mai registriert. Selbst die Luftfeuchtigkeit scheint relativ niedrig weshalb es sich zusätzlich noch kälter anfühlt. Einen kleinen Temperatur Rückgang hat man uns ja schon angedroht auf nächstes Wochenende da eine Front aus Kanada Richtung Süden gedrückt wird.

Werde ich heute Abend vorsichtshalber also wieder in Jeans und nicht mehr in Shorts zur Arbeit gehen und für alle Fälle eine Jacke im Auto lassen. Bevor es nach Hause ins Bett geht muss ich nämlich noch einen kleinen Spaziergang machen mit Lucky. Heute ging es allerdings noch gut auch ohne Jacke. Es war vor allem der erste Schock als wir raus kamen und unser Office scheint auch in einem Kälteloch zu stecken. Dort wo wir unseren Spaziergang machen zeigt das Thermometer im Auto immerhin wieder 69 °F an.

Bleiben die Shorts also nur noch den Nachmittagen vorbehalten. Da sollte es bis an den November ran doch noch immer mindestens 80 °F werden. Das ist schon fast etwas frisch zu einem richtigen Texas Summer aber immerhin doch noch 26,5 °C und in der alten Heimat ist das schon beinahe Hochsommer!

Ich hoffe ihr seit nun nicht neidisch. Ganz echt, das war nicht meine Absicht!

Keine Kommentare:

Show Me The Money!