Downtown Austin

Downtown Austin

Montag, 24. März 2008

Endzeit Stimmung

Mit dem was nun kommt bin ich etwas spät dran aber ich habe deswegen Endzeit Stimmung. Ich muss mir also irgendwie Frust von den Fingern schreiben.

Im Rückblick zur Woche 2/08 hatte ich den Start der TV Serie Terminator: The Sarah Connor Chronicles angekündigt. Nachdem ich die beiden ersten Episoden so-la-la gefunden habe hat es mir trotzdem gereicht um die Serie weiter zu verfolgen und ab dann von Episode zu Episode hat es mich immer mehr gepackt.

Von den angeblich geplanten 13 Episoden wurden offensichtlich aufgrund des Autorenstreiks nur deren 9 produziert und ausgestrahlt. Entsprechend war vor 3 Wochen am 3.03. vorerst auch schon wieder Schluss - seit dem habe ich nun jeden Montag Endzeit Stimmung.

Viele TV Serien die unterbrochen worden sind wegen dem Streik kommen nun langsam aber sicher wieder zurück seit letzter Woche. Die meisten werden ihr geplantes Pensum bis zur Sommerpause also erfüllen.

Für andere Serien scheint die season aber vorzeitig beendet und sie haben wie sonst gewohnt ihren Start im Herbst. Man fragt sich wie sich das später bei der Veröffentlichung auf DVD präsentiert. Hat man dann eine Season DVD mit zB nur 15 Episoden statt der üblichen 22-25? Oder wird der kommende Herbst ein riesiges Feuerwerk an Episoden bringen?

Bei anderen Serien wiederum ist die Zukunft ungewiss wie man zB bei serienjunkies.de schön nach Sender und Alphabet sortiert nachlesen kann. Die Serie Las Vegas, welche zur letzten season neu mit Tom Selleck besetzt wurde, lässt man sprichwörtlich als cliffhanger hängen den das Ende der letzten Episode lässt einige Fragen offen. Die Serie war nicht der Riesenhit aber irgendwie hat sie mir mit oder wegen Ex-Magnum gefallen.

Auch mit den Sarah Connor Chronicles ist im Moment noch überhaupt nicht klar ob es eine Fortsetzung und damit Wiedersehen gibt. Das Ende von Episode 9 hat uns Zuschauer auf jeden Fall auch im Regen stehen lassen.

Die Zuschauerzahlen beim Start sollen enorm gut gewesen sein aber dann ins Mittelmass eingebrochen sind. Wie ich schon erwähnte, der Start war nicht 100 % überzeugend. Das Problem ist wahrscheinlich der Vergleich mit dem Kinofilm welchen man zwangsläufig anstellt. Man vergleicht die Charakteren mit dem Original und an Lena Headey anstelle von Linda Hamilton muss man sich halt erst gewöhnen, funktioniert letztendlich aber sehr gut fand ich.

Dann auch die Cameron Phillips, ein weiblicher Cyborg welcher aus der Zukunft gesandt wurde zur Unterstützung beim Kampf, war zu Beginn gewöhnungsbedürftig. Bis zum nun abrupten Schluss fand ich die, Entschuldigung, rattenscharf. Die Autoren hatten mit ihr am Anfang wohl noch ihre Mühe und vielleicht auch die Schauspielerin selbst aber dann kamen sie offensichtlich plötzlich in Fahrt und haben ein paar absolut köstliche Szenen mit ihr geliefert. Für mich der heimliche Star der Serie. Wohl nicht ganz zufällig ist sie derzeit auch auf der Webpage bei FOX als erste "Person" zu sehen. Obwohl, da hätten wir ein kleines Problem aber auch die grosse Hoffnung. Am Schluss war sie in einer Explosion zu sehen und müsste eigentlich zerstört sein. Kommt die Serie zurück auf den Bildschirm aber ohne Cameron haben sie ein Problem.

Ob und wie es weiter geht ist wie gesagt offen. Es gibt eine interessante direkt von FOX verlinkte Fan Website und darin integriert den Producer's Blog wo der Produzent der Serie einige Informationen Preis gibt. Im Moment aber leider noch nichts konkretes was die Zukunft der Serie anbelangt.

Ob die Serie je in der alten Heimat gezeigt wird scheint auch noch nicht geklärt. Ich kann es auf jeden Fall nur empfehlen aber wenn dann bitte etwas Geduld haben. Wer mit den Terminator Filmen aber schon nichts anfangen konnte wird sich wohl auch nicht für die Serie begeistern können.

Wer nicht warten will in der alten Heimat und Englisch kann hat vielleicht Glück mit folgendem Link: Watch it. Diese Webpage hat unterschiedliche Quellen im Internet zusammengetragen mit Live mitschnitten vom Fernseher. Wer hier in Amerika lebt und es verpasst hat kann es sich auch im Internet anschauen. FOX liefert von einigen Teilen die vollen Episoden und bei Amazon und anderen Anbietern gibt es die bisherigen Episoden zum kaufen und herunterladen.

Während dem Schreiben ist mir aufgefallen, dass ich meine persönliche Hitliste der Komödien hier im Fernsehen, wie einmal angekündgt, noch nie fertig gestellt habe. Das werde ich wohl mit dem Start nach dem Autorenstreik wohl endlich nachholen müssen.

Kommentare:

Torsten hat gesagt…

Fuer alle Fans ;-) von Cameron Phillips empfehle ich den Sci-Fi Streifen "Serenity"

Adrian hat gesagt…

Thanks, werde ich wohl mal schauen.

Wobei ich nicht Fan der Schauspielerin Summer Glau wurde/bin sondern eben von Cameron. Sie ist so Spock-ish.

Statt "Fascinating! " gibt es halt "Thank you for explaining" oder vielleicht entwickelt sich noch das "That's tight". Es gibt ja auch schon die TSCC Tagline discussion

Show Me The Money!