Downtown Austin

Downtown Austin

Sonntag, 30. März 2008

Woche 13/2008 Rückblick

Die 13. Woche schon im 2008 und hier der Rückblick auf diese Woche mit etwas Sport und Wetter.

Jetzt geht's los
Schon wieder ist es so weit. Die Baseball Season hat begonnen und wird im Oktober mit der World Series zu Ende gehen. Vor allem sind wir noch gespannt was den nun mit Roger Clemens und Barry Bonds geschieht. Beide stehen unter Doping Verdacht allerdings zu einer Zeit als es in der Liga noch gar kein offizielles Doping Verbot gab. Im übrigen wollen beide eigentlich noch weiter spielen stehen derzeit aber ohne Vertrag da.

Süsse Sechzehn
Im Rückblick der letzten Woche hatten wir den Begriff March Madness. Im gleichen Zusammenhang also mit der NCAA Basketball Championship gab es diese Woche des öfteren den Begriff sweet sixteen zu hören. Diese "Süssen Sechzehn" beziehen sich nun nicht auf das Alter einer Frau respektive Mädchens wie bei Jerry Lee Lewis oder Udo Jürgens (allerdings mit 17 Jahr) sondern auf die Reduzierung der Teilnehmer auf 16 Teams. Da die Championship in vier Regionen aufgeteilt ist entspricht dies auch den Halbfinal Spielen in den Regionen. Die 8 Sieger daraus (an diesem Wochenende) sind dann die Elite Eight und somit das Finale der vier Regionen. Diese vier Finalsieger nennt man dann die Final Four welche innerhalb einer (der kommenden) Woche den Champion ermitteln. Diese letzte Runde wird im Fernsehen seit den 50er Jahren Live übertragen und ist wie viele andere Sport Finale ein Riesen Ereignis. Die Longhorns aus Austin kamen "nur" bis in die Elite Eight, sind nach der Niederlage heute also nicht mehr dabei.

Wechselhaft ...
... ist wohl der richtige Begriff für diese Woche und was die Voraussage anbelangt geht es wahrscheinlich auch so weiter. Im Moment wechselt sich dauernd eine Kaltfront mit einer Warmfront ab über unseren Köpfen. Jedes mal wenn die Front durchzieht regnet es. Bekommen wir die Zungenspitze einer Front ab dauert es etwa 3 Stunden und wenn es uns auf der Seite dieser Zunge erwischt kann es schon mal bis einen halben Tag lang mehr oder weniger stark regnen. Richtig heftige Unwetter hatten wir in unserer unmittelbaren Umgebung zum Glück aber nicht. Die Kaltfront drückt die Temperaturen runter auf um die 60 °F während die Warmfront es wieder bis um die 85 °F steigen lässt. In Celsius sind das gute 15 Grad Unterschied von ca 15 bis 30 Grad. Irgendwie wie Sommer in der alten Heimat.

Keine Kommentare:

Show Me The Money!