Downtown Austin

Downtown Austin

Dienstag, 15. April 2008

Big Google is watching you

Vor einigen Tagen habe ich irgend wo den Hinweis gefunden, dass Google nun auch Bilder von Strassen zu ihren Satellitenbildern hinzufügt. Sie lassen Leute mit Autos durch die Gegend fahren auf deren Dach irgend eine Art Rundsicht Kamera montiert ist. Mit Hilfe von GPS werden die Fotos gespeichert und anschliessend in ihr Karten System übernommen.

Einige Datenschützer hatten selbstverständlich auch gleich Alarm geschlagen weil man natürlich Autos und je nach Strasse resp. Gegend auch Menschen darauf sieht. Uuuuuh! Da kann man allenfalls gewisse Sachen erkennen und Rückschlüsse daraus ziehen. Big Brother is watching you! Wie auch die Satellitenbilder sind aber diese Bilder nicht Live und es gibt auch kein Datum. Wann das aufgenommen wurde weiss man nicht.

Zuerst dachte ich noch, dass diese Bilder Geschichte nur mit dem Programm Google Earth erhältlich ist welches man herunterladen und installieren muss. Gestern habe ich aber etwas hier in Austin mit Google Maps gesucht und sofort festgestellt, dass es dazu einige Neuigkeiten gibt.

Erstens hat man oben rechts im Bild einen Button Street View wenn man in einer Gegend ist wo solche Fotos zur Verfügung stehen. Wer den Button nicht sieht ist also in einer Gegend und Auflösung wo es keine Bilder hat. Ansonsten, den Button angeklickt und schon erscheinen alle Strassen welche solche Bilder haben in Blau. Klickt man auf so eine Strasse geht dann auch gleich ein Fenster auf mit dem entsprechenden Bild dazu.

Auf der Karte hat man dann auch ein kleines Männchen, dass man mit der Maus auf der Karte verschieben kann und entsprechend wird das passende Bild gesucht und dargestellt. Im Bild selbst kann man auch auf die Pfeile am Boden klicken und zum nächsten Bild gehen. Allerdings habe ich festgestellt, dass es sich oft nur gerade um einige Meter verschiebt was etwas mühsam sein kann. Dann kann man sogar noch etwas näher ran gehen an Details und 360° im Kreise herum fahren.

Da man vom Plan auch schön einen Link kopieren und zB in einen Blog einfügen kann habe ich doch gleich einmal eine Rundfahrt durch Austin gemacht und mir einige wenige Sehenswürdigkeiten rausgesucht. Für mich oder jeden der die Gegend kennt hat es natürlich noch einiges mehr zu entdecken.

Sollte bei einem der folgenden Links das Bild nicht sofort erscheinen, dann einfach das Männchen suchen und darauf klicken damit ihr auch das seht was ich euch zeigen wollte. Ansonsten halt selbst etwas in der Gegend herum schnüffeln. Viel Spass!

Eine der interessantesten Strassen oder zumindestens ein Abschnitt davon ist die Congress Avenue welche einem nach der Brücke nach downtown (Innenstadt) Austin bringt und eigentlich auch direkt auf das Capitol hin.

Dann gibt es auf einem Highway genannt Loop 360 eine bridge welche man einfach 360 bridge oder aber auch Pennybacker Bridge nennt. Sie führt über den Colorado River welcher aber, da gestaut, manchmal auch als Lake Austin bezeichnet wird.

Ein kleine Nettigkeit mit diesen Fotos gibt es nun, dass man damit etwas bei den Persönlichkeiten herum schnüffeln kann. In Austin haben wir zB den Herrn Dell, Gründer der Computerfirma. Wenn man hier im Bild etwas rumdreht sieht man die Einfahrt zu seinem Anwesen welches man auf dem Satelliten Bild dann dem Weg entlang später auch schön sieht. Was man hier natürlich nicht so erkennt ist wie hügelig die ganze Gegend ist und ich denke mir mal, dass der Herr Dell da eine prächtige Aussicht auf Austin hat von seiner Veranda aus.

Wem Austin etwas zu langweilig ist kann natürlich auch nach Las Vegas gehen und zB eine Blick auf das Hard Rock Cafe Casino werfen oder selbstverständlich auch den legendären Las Vegas Strip entland fahren.

Keine Kommentare:

Show Me The Money!