Downtown Austin

Downtown Austin

Mittwoch, 30. April 2008

Happy Birthday Willie

Ich kann stundenlang KASE 101 hören, meine Country Station hier in Austin, aber ihn habe ich noch nie gehört. Zumindestens nicht bewusst. Eigentlich seltsam den ansonsten kommt man an ihm zur Zeit ihn Texas und vor allem Austin kaum vorbei. Ich muss zur Abwechslung wohl mir mal einen der anderen Country Sender einstellen. Country ist halt nicht gleich Country.

Willie Hugh Nelson hat heute seinen 75. Geburtstag und seine Geschichte ist eng mit Texas und Austin verknüpft. Aufgewachsen ist er nicht weit von Austin entfernt in Abbott. Wer von hier auf dem Interstate 35 Richtung Norden nach Dallas fährt wird einige Meilen nach Waco an diesem 300 Seelen Kaff vorbeifahren.

In den 60er Jahren machte er sich einen Namen hauptsächlich als Song Schreiber in Nashville, der Hochburg der Country Music -- damals wie heute. Damals so dominant, dass sich freie Charakteren wie Willie aber nicht entfalten konnten. Enttäuscht verliess er Nashville und kehrte Anfang der 1970er Jahre zurück nach Texas und fand in Austin eine Umgebung in welcher sein Talent auf fruchtbaren Boden stiess.

Austin nennt sich heute stolz Live Music Capital of the World (Live Musik Hauptstadt der Welt), in Anlehnung als Hauptstadt von Texas, und es wird tatsächlich kaum irgendwo auf der Welt pro Einwohner so viele Konzert Lokale geben wie hier. Ein Grund mehr notabene warum ich hier bin aber leider (Lucky zuliebe) noch nicht davon profitiert habe. Aber meine Zeit kommt noch, keine Angst.

Willie Nelson wurde in Austin quasi mit offenen Armen vom Publikum empfangen und begann hier sich nicht nur als Song Schreiber sondern auch als Musiker auf der Bühne zu entwickeln. Hier formte er auch sein Erscheinungsbild, so wie man ihn heute auf der ganzen Welt erkennt. Die folgenden ca. 15 Jahr waren seine Glanzjahre.

Es muss irgendwann in 1995 gewesen sein, da habe ich ihn Live erlebt in Zürich. Ich war echt begeistert von diesem Konzert obwohl ich von ihm eigentlich nur gerade seinen wohl grössten Hit On the Road Again kannte. Beeindruckend war, dass er am Schluss am Rand der Bühne Autogramme gab.

Wir standen sicher um die 20 Minuten dort und schauten dem Treiben vor der Bühne zu. Obwohl ich eigentlich nicht unbedingt ein Autogramm wollte oder brauchte habe ich mich dann auch noch angestellt als die Menge weniger wurde. Erst da stellte ich dann fest, dass er auch noch jedem einzelnen die Hand reichte -- mir inklusive. Leider weiss ich nicht mehr welcher Teufel mich geritten hat, dass ich dieses Ticket mit der Unterschrift nicht mehr habe. Es muss bei irgend einer Säuberungsaktion unter die Räder gekommen sein sprich in den Abfall.

Was mir damals auch noch aufgefallen ist, war seine Gitarre. Sie war total abgegriffen und an einer Stellen neben den Saiten klaffte ein weiteres Loch. Wenn man sich Bilder sucht im Internet und anschaut, wie zB bei MSNBC, dann sieht man, dass er die Gitarre mit dem gleichen Loch noch immer spielt. Ein Leben, eine Gitarre!

Das Texas Monthly Magazin hat ihn in der aktuellen Ausgabe fast selbstverständlich auf dem Titelblatt. Im Internet haben sie ihm auch eine Tribute Page gewidmet; mit Links zu Artikeln aus vergangenen Ausgaben. Auch die Website austin360.com der lokalen Zeitung hat einen Special zu Willie's 75. Geburtstag verfasst. Wer sich da mal durchlesen will, viel Spass!

So, und ich muss wir wirklich mal endlich einige seiner wichtigsten Platten/CDs besorgen. Ich habe das damals nach dem Konzert verpasst. Ich will die Gelegenheit nicht noch einmal verpassen oder erst dann wenn er zu Grabe getragen wird. An dem Tag wird sicher der Himmel über Texas weinen.

Link zur Offiziellen Website

Quellen: CMT Biography- about.com/bio - Wiki English - Wiki Deutsch
Photograph by Platon/linked to TexasMonthly.com.

Keine Kommentare:

Show Me The Money!