Downtown Austin

Downtown Austin

Freitag, 4. Juli 2008

Unabhängige heisse Hunde

Also wieder einmal ein Jahr vorbei. Zum eins, zwei, dritten mal nun erlebe ich den Independence Day (Tag der Unabhängigkeit), den Nationalfeiertag von und in Amerika. Beim ersten Mal hatte ich noch keinen Blog, zumindestens nicht diesen. Beim zweiten Mal bin ich doch etwas in die eigene 'alt-heimatliche' Geschichte gerutscht. Well, wie damals schon gesagt: "Nobody is perfect!"

Was soll ich nun dieses Jahr dazu betragen? Geschichte? Nein! Dazu gibt es schon genug und wer es noch nicht weiss kann das alles sehr schön Nachlesen, sogar in Deutsch, in der Sammlung des Deutschen Historischen Museums. Viel Spass!

Ich erinnere mich stattdessen an den ersten Feiertag den ich hier erlebte und was ich damals wohl geschrieben hätte. Damals noch in meinem Dauerhotel Zimmer. Dem kleinen knuffligen Röhrenbildschirm und den knapp 15 Kanälen. Und da sah ich auf dem Sportkanal ESPN ein etwas sehr ... sagen wir mal ... kurioses und aussergewöhnliches Schauspiel. Etwas das es wohl wirklich nur so in Amerika geben kann. Und dann Live im Fernsehen. Und dann auch noch am Nationalfeiertag. Es war der Nathan's Hot Dog Eating Contest!

Als erstes wohl die Frage: "Was oder wer ist Nathan?" Nun, Nathan ist bekannt, denn das ganze heisst Nathan's Famous; famous = bekannt. Nathan's Famous ist wieder einmal so ein faszinierendes englisches Konstrukt welches natürlich nicht komplett ist. Komplett heisst es nämlich Nathan's Famous Frankfurters. Somit sind es die famous Frankfurters und nicht Nathan is famous.

Ein Frankfurter, man ahnt es, ist etwas zum Essen, ein Würstchen. Eines welches man üblicherweise in eines dieser weichen länglichen Brötchen steckt und dann einen Hot Dog (heisser Hund) nennt. Warum das nun ein 'heisser Hund' ist, darüber ranken sich allerlei Gerüchte aber leider wenig erwiesene Tatsachen. Auch warum der Name Frankfurter obsiegt hat bleibt ein Rätsel. Den in Deutschland soll diese Art oder Form von Würstchen interessanterweise nach einer anderen Stadt in einem anderen Land benannt sein, Wien. Das Wiener Würstchen oder zumindest etwas sehr ähnliches kennt man auch in der Schweiz in der niedlichen Form als 'Wienerli'. Für die Österreicher jedoch soll es tatsächlich ein Frankfurter sein und die wollen es offensichtlich nicht mit ihrer Hauptstadt assoziiert haben. Fragt sich was die Polen sahen in dem Würstchen ... oder Nathan?

Nathan war ein polnischer Einwanderer mit dem interessanten Nachnamen 'Handwerker'. Nathan Handwerker hat 1916 in Coney Island einen Hot Dog Stand eröffnet. Diese Halbinsel in der Nachbarschaft zu New York ist vor allem bekannt dafür, dass fast der ganze Strand eine riesige Vergnügungsstätte ist. Seit dem Beginn 1895 wurde ein Park nach dem anderen dort eröffnet mit allem was man sich dazu vorstellt. Eine Bude mit schneller Verpflegung gehört da natürlich unbedingt hin und Nathan mit seinen Famous Frankfurters war zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Seine Hot Dogs waren offensichtlich der ultimative Renner auf Coney Island und das famous innert kürze Wirklichkeit. Nathan's ist mittlerweile natürlich eine Kette und hat Stände unter dem eigenen Namen in allen 50 Staaten von Amerika und auch anderen Ländern. Auch die Zutaten gibt es in Supermärkten unter deren Namen zu kaufen. Die Geschichte zu Nathan's und mehr gibt es natürlich auf deren Website.

Kommen wir zum letzten Teil, dem eating contest. Was auf gut Deutsch ein (Fr)Ess Wettbewerb ist. Oder anders ausgedrückt wer kann am meisten Hot Dogs (fr)essen.

Der Wettbewerb existiert seit Beginn von Nathan's Famous. Angeblich sollen 4 junge Einwanderer den 4. Juli 1916 auf Coney Island verbracht haben. Dann haben sie sich gestritten wer der grössere Patriot ist und sollen den Streit bei Nathan's mit einem Wettessen bereinigt haben. Im darauf folgenden Jahr wurde das offensichtlich wiederholt und der Rest ist Geschichte.

Mittlerweile ist der ganze Wettbewerb stark reguliert und untersteht der IFOCE. Das ist eine Abkürzung für International Federation of Competitive Eating. Es gibt also tatsächlich eine Internationale Organisation für wettbewerbsmässiges Essen. Zugelassen zu diesem 4th of July Ereignis bei Nathan's werden nun nur noch Mitglieder der Organisation und wer in einem der Qualifikationsanlässe gewonnen hat.

Beim contest bei Nathan's stehen am Schluss folglich 20 Teilnehmer auf einer Bühne und versuchen so viele Hot Dogs wie möglich runter zu würgen zu verspeisen. Bisher war der Zeitrahmen dafür 12 Minuten, ab diesem Jahr sollen es nur noch 10 Minuten sein. Weshalb und wieso dazu wird angeblich gestritten. Der Rekord von Joey Chestnut aus dem letzten Jahr sollte somit ungefährdet in alle Ewigkeiten bestehen. Es wird daher gemunkelt man will den 6-fachen Vorjahres Sieger Takeru Kobayashi oder andere Nicht-Amerikaner daran hindern den Rekord zu brechen. Wie auch immer, die Zahl der verdrückten Hot Dogs ist beängstigend -- 66 Stück in 12 Minuten. Man beachten = rechne, dass sind im Schnitt 5,5 Hot Dogs pro Minute.

Der ganze Spass (sofern man das so sehen will) wird von zig-tausenden Zuschauern vor Ort beobachtet und seit einigen Jahren nun auch Live im Fernsehen von ESPN übertragen. Das ganze Spektakel beginnt um 12 Uhr EST (Ostküste).

Ich hoffe es ist nun niemandem schlecht vom lesen und wünsche auf alle Fälle a Happy 4th of July und einen guten Appetit.

Kommentare:

Jessica hat gesagt…

Bitte feiren Sie fuer mich - ich hatte so gern Feurewerke anschauen und grillen hier in der Schweiz aber lieber bin ich dieses Wochenende zu Hause geblieben, um mich etwas zu entspannen bevor ich wieder fuer die Arbeit wegfliege.

Also bitte iss' was von Hotdogs - mit Ketscup und Mutard und Relish, vergiss' das Relish bitte nicht - fuer mich! Und sie koennen gern 80 davon auch essen wenn sie wollen!

Happy 4th! Und danke dass sie meine Blog immer noch anschaue'.

Bis spaeter!

Anonym hat gesagt…

Hier noch die Berichterstattung von CNN (mit einem grossen Augenzwinkern...).

http://www.youtube.com/watch?v=fygOOTG9lEY&eurl=http://www.20min.ch/unterhaltung/news_bizarre/story/25681466


Btw - Feuerwerk in NYC ist grossartig. Du musst das unbedingt mal besuchen kommen.

Gruss

Treme

Adrian hat gesagt…

@Jessica: Unfortunately I wouldn't even know where to get a decent Hot Dog in Austin. Burritos, Enchiladas and Nachos is the way we roll.
BTW: You're more than welcome to post in English ;-)

@Treme: Thanks für den Link. NYC werde ich sicher irgendwann einmal wieder besuchen aber ob es gleich zum 4th of July oder New Year ist für ein Feuerwerk weiss ich natürlich noch nicht. Werde mir das aber sicher mal merken.

Show Me The Money!