Downtown Austin

Downtown Austin

Freitag, 12. September 2008

Schotten dicht!

So, ich mache hier langsam die Schotten dicht. Der Hurrikan Ike macht sich langsam bemerkbar. Die Ruhe vor dem Sturm ist bereits vorbei merke ich draussen auch wenn es noch gute 8 Stunden sein werden bis es hier richtig zur Sache geht. Bin gespannt was wir hier abkriegen.

Insgesamt sind wir in Austin aber sicher da wir genügend vom Meer entfernt sind was den Hurrikan ordentlich genug abschwächt. Zweitens wird gemäss Prognose das Zentrum auch mehr östlich an uns vorbei gehen. Die Vorhersage vor ein paar Tagen hatte uns noch direkt im Visier. Was die Meteorologen hier beunruhigt ist die Dimension--also Breite--von Ike.

Was hier vor allem verrückt spielt sind die Benzinpreise. Die Tankstellen Besitzer scheinen hier richtig greedy (gierig) zu sein. Eigentlich sollten die Preis fallen sind aber die ganze Woche stabil geblieben und heute haben sie teilweise stündlich die Preise gewechselt. Einer hat die Preise am Morgen als ich vorbei fuhr um 10 Cent/Gallone gesenkt. Am Abend war dann aber die Gallone sage und schreibe 30 Cent teurer an selber Stelle. Mein Tank sollte bis irgendwann Dienstag noch reichen. Hoffentlich haben die sich bis dann wieder beruhigt.

Ich werde mal versuchen morgen mit der Kamera die Stimmung einzufangen sofern da überhaupt was ordentliches zu sehen sprich zu fotografieren ist.

Update 8:30 am folgenden Morgen:
Tja, das wird wohl nichts. Der Hurrikan wird östlich an uns vorbeiziehen. Wir werden so wie die Meteorologen das voraussagen nicht einmal gross Regen abgekommen in unserem County.
NEXRAD Radar Bild von wunderground.com

Etwas anders sieht es um die Stadt Houston aus. Die scheinen die volle Packung ab bekommen zu haben und die ersten Berichte im Fernsehen geben erst einen Vorgeschmack auf was da passiert ist. Es war wohl nicht ganz soo schlimm aber nichtsdestotrotz scheinen die Schäden vielerorts immens zu sein.

Keine Kommentare:

Show Me The Money!