Downtown Austin

Downtown Austin

Samstag, 6. September 2008

Texas Hill Country Winery Tour

Heute gab es mal was anderes als den normalen Samstag und Wochenende. Mein deutscher Amigo hier hat wie vor ein paar Wochen mit dem Ausflug ans Baseball Spiel in Houston wieder ein Angebot von seinem Apartment Community Entertainement Center--oder wie man das auch immer nennen will.

Dieses mal sind wir ins Hill Country und nach Fredericksburg, TX gefahren (worden) und konnten Weine probiert bei einigen vineyards. Dabei ist mir aufgefallen, dass es im Englischen ein paar verwirrende Begriffe dazu gibt. Letztendlich zwar logisch aber im ersten Moment halt ... verwirrend.

Winery und vineyard unterscheiden sich--irgendwie erstaunlich--mit dem V oder W am Anfang wobei sich beide jedoch auf wine (Wein) beziehen ... denkt man oder dachte zumindestens ich zuerst. Winery ist dabei die Weinerei wenn man das so direkt und einfach mal übersetzen will. Kommt also klar von wine. Der vineyard hingegen ist nicht einfach der Weinberg sondern ein Rebberg. Das Wort besteht aus vine + yard was im Englischen der Rebe und dem Garten (oder halt Berg) entspricht. Um es dann doch noch richtig komplizierter zu machen gibt es gemäss dictionary auch noch vinery was angeblich irgendwie dazwischen liegt aber näher beim vineyard als der winery.

Texas ist ja mittlerweile ein Geheimtipp was amerikanische Weine anbelangt. Das sagen sie zumindestens hier in der Gegend allerorts. Und was ich bisher sonst an Weinen aus Texas gekauft habe muss ich sagen hat es auch tatsächlich einige sehr angenehme Weine. Die meisten wineries und/oder vineyards sind so wie ich das beurteilen kann aber eher Mittel und kleinere Betriebe im Vergleich vielleicht zu den Kalifornischen und dort halt vor allem das ganze Napa Valley das mit seinem Namen natürlich viele Weine in die ganze Welt trägt. Es gibt hier in der Gegend einige Veranstalter habe ich festgestellt welche solche Touren organisieren. Wer als mal nach Central Texas kommt kann das auf seine to-do-list setzen. Sehr empfehlenswert.

So und nach dem Ausflug müsste ich wohl sogar noch ein oder zwei weitere auf meine Shopingliste nehmen.

Keine Kommentare:

Show Me The Money!