Downtown Austin

Downtown Austin

Dienstag, 16. Dezember 2008

Wow

Ja wow, ich lebe noch. Fast drei Monate sind vergangen seit meinem letzten Blog Eintrag. Und ich gestehe ich habe etwas die Lust verloren am Schreiben in diesem Blog. Ich denke das Bloggen einfach so ohne ein stark eingegrenztes Thema oder Sachgebiet etwas überbewertet wird oder der grosse Hype halt einfach vorbei ist ... und auch zu viele am Bloggen sind. Ueber den Inhalt vieler Blogs wollen wir nun nicht noch einmal debattieren.

Aber es ist traurigerweise leider eine Tatsache, dass sich in gut 1.5 Jahren kaum zwei Hände voll treue Leser eingefunden haben. Diesen gilt einerseits mein Dank und anderseits eine Entschuldigung von mir, dass ich hier die Zügel schleifen lasse.

Der doch erstaunlich grosse Rest sind wilde Zugriffe via Google-Suche. Dafür gezielt zu schreiben fehlt mir die Motivation und ist ein Blog denke ich das falsche Portal. Die Leute wollen eine schnelle Antwort zu etwas und kein langes Gerede um den heissen Brei. Und ausserdem habe ich mittlerweile auch eine Freizeitbeschäftigung welche fast alle Freizeit auf braucht.

Ahnen konnte man es vielleicht schon seit August in einigen Berichten zu meinem neuen Spielzeug der Kamera. Das knipsen ist das eine, dann kommt die Nachbearbeitung am Computer und dann gibt es Flickr wo man die Bilder hoch laden kann und unter mehr oder weniger Gleichgesinnten sich anschauen kann. Und das hat gewisses Suchtpotenzial.

Zu all dem kommt nun ein weiteres Spielzeug dazu. Ich habe mir einen speziellen Film Scanner angelacht, d.h. gekauft, und beginne nun alle meine alten Negativ Streifen und Dias zu digitalisieren. Da kommen viele Erinnerungen hoch und einige exzellente Bilder. Die Qualität mit dem Scanner ist famos und die alten Bilder auf Film haben einen Charakter welchen digitale Bilder nicht liefern können. Der Weg ist noch lange bis da alles auf dem Computer habe aber was ich bis jetzt sehe ist absolut erstaunlich und faszinierend.

Ich bin mittlerweile sogar dabei meine alte 35mm Kamera wieder startklar zu machen und kriege auch den Gedanken an eine Mittelformat Kamera nicht aus den Kopf. Dazu hätte ich mir aber dummerweise den Scanner eine Stufe zu niedrig gekauft. Der kann leider keine 120er Rollen verarbeiten. Muss mir das also noch gut überlegen.

Die grösste Frage nun wäre wie es mit dem Blog hier weiter geht. Irgendwie einfach aufhören, schliessen und einstampfen will ich ihn nicht und rein zu einem Photo Blog umschwenken will ich auch nicht. Ich werde mal einen Versuch wagen beides zu kombinieren in dem ich zu einigen Bildern hier irgend welche Geschichten dazu schreibe. Schliesslich ist das Motiv in den meisten Bildern Amerika. Ich denke mal, dass ich so wenigstens alle zwei Wochen etwas hier auf die Reihe kriege.

Im folgenden und als erstes einfach einmal eine wilde Kollektion einiger Bilder. Der ganze Rest kann sich wer will bei Flickr selbst anschauen. Einfach auf eines der Bilder klicken und schwupps solltet ihr dort landen.

Downtown Austin kurz nach Sonnenuntergang
Another Night in Austin

Grosse leuchtende Neon Reklame wird gerne immer mit Amerika gleichgesetzt. Hier ein Beispiel aus Austin. Aber natürlich nicht zu vergleichen mit Ferien Destinationen entlang der Florida Küste oder voll extrem Las Vegas.
And I thought there aren't any Gators in Central Texas


Und auch gelegentlich der Versuch kreativ zu sein, entweder an abstrakten Objekten
Final Version

oder was einem halt sonst so sprichwörtlich vor die Linse kommt
Fence with a view

Also alle Daumen drücken und hoffentlich bis bald mit neuen fotografisch untermalten Beiträgen.

Show Me The Money!